Workshop

Um in einembestimmten Themenbereich praxisorientiert einzusteigen bzw. umerlernte Kursinhalte intensiver praktisch zu üben, bietet die IAOM Workshops/Themenkurse an. Diese sind meist auf 1-2 Tagen reduziert und sind so angelegt, dass einkleiner Bereich herausgehoben ist. Siesuchen auch immer wieder einen interdisziplinären Ansatz.

Für deutsche Therapeuten sind diese Kurse auch geeignet, um die jährlich benötigten Fortbildungspunkte zu erhalten und viele davonauch, um die benötigteAuffrischung für die Rückenschullehrerlizenz zu absolvieren.Diese Workshops werden von Referenten der IAOM abgehalten, die in diesembestimmtenThema spezialisiert sind, bzw. in Kooperation mit interdisziplinären Fachspezialisten, die eng mit der IAOMzusammenarbeiten.

Klicken Sie hier für weitere Informationen

 

Allgemeine Beschreibung:

Um in einem bestimmten Themenbereich praxisorientiert einzusteigen bzw. um erlernte Kursinhalte intensiver praktisch zu üben, bietet die IAOM Workshops/Themenkurse an. Diese sind meist auf 1-2 Tagen reduziert und sind so angelegt, dass ein kleiner Bereich herausgehoben ist. Sie suchen auch immer wieder einen interdisziplinären Ansatz.

Für deutsche Therapeuten sind diese Kurse auch geeignet, um die jährlich benötigten Fortbildungspunkte zu erhalten und viele davon auch, um die benötigte Auffrischung für die Rückenschullehrerlizenz zu absolvieren.

Diese Workshops werden von Referenten der IAOM abgehalten, die in diesem bestimmten Thema spezialisiert sind, bzw. in Kooperation mit interdisziplinären Fachspezialisten, die eng mit der IAOM zusammenarbeiten.

 

WORKSHOP

KURZBESCHREIBUNG

Achillodynie

Pathophysiologie, Differenzialuntersuchung und Therapie von Tendinitis und Tendinose 

mehr Information 

Anatomie des
vegetativen Nervensystems

Mit anatomischem Wissen können Patientenbilder besser  verstanden und interpretiert werden, aktueller Stand der Wissenschaft, Behandlungsansätze 

mehr Information 

Anteriorer Knieschmerz

Differenzialuntersuchung und Therapie v.a. der patellofemoralen Problematik

mehr Information 

Bandscheiben

De- und Rehydratation beim Lumbago

Pathologiebezogene u. idiologieunabhängige Therapie von Lumbago entsprechend des aktuellen Standes der Wissenschaft - praxisbetont und alltagstauglich

mehr Information

Gelenks- und Sehnenentzündungen

Spezifische Informationen zu Gelenks- und

Sehnenentzündungen, Befundung, evidenzinformierte physiotherapeutische Maßnahmen unter Berücksichtigung von immunologischen und ernährungsphysiologischen Aspekten

mehr Information 

„Impingement“ der Schulter

Differentialuntersuchung externes versus internes Impingement (inkl. Labrum), dazugehörige Tests, symptomatische und kausale Therapie, praktisches Training

mehr Information 

Instabilität des Handgelenkes

Anatomisches und biomechanisches Basiswissen über die Handgelenksinstabilität, Anamnese, klinische Untersuchung, physiotherapeutische Therapieansätze

mehr Information 

Inversionstrauma des Fußes

Therapieaufbau vom Akutstadium bis zur Spätbetreuung, dazugehörige Tests, Komplikationen

mehr Information 

Klinischer Tag

Patientenuntersuchung und Interpretation vor den Kursteilnehmern. Kollegen können selbst Patienten mitbringen

mehr Information

Das Kiefergelenk

Befunderhebung (basierend auf den „Diagnostic Criteria“ von 2014), Abgrenzung des „echten“ Kieferpatienten vom Schmerzpatienten mit u.a. Kieferbeschwerden, Therapie mit der Betonung auf Hausübungen

mehr Information 

Lateraler Ellenbogenschmerz

Differentialuntersuchung und entsprechend differenzierte Behandlung von Tendopathien, Humeroradialgelenk und Pathologie des Nervus radialis 

mehr Information 

Leistenschmerz bei Sportlern

Differenzierung möglicher Schmerzgeneratoren und deren Therapie. Pathoanatomie, Anamnese, Befundung – wissenschafts- und praxisorientiert

mehr Information 

Lumbale Spinal-Stenose

Konservative Möglichkeiten; Differenzierung: statische und dynamische Stenose, lumbale Claudicatio

mehr Information 

Meniskuspathologie des Kniegelenkes

Pathophysiologie, Untersuchung, (konservative) Therapiemöglichkeiten inkl. Meniskusmobilisationen, Chancen und Grenzen. Praxisbetont

mehr Information 

Nachbehandlung von Hüft-und Knieendoprothetik

 

Prothesentypeninformation, Untersuchung, Pathoanatomie und funktionelle Nachbehandlung

mehr Information 

Nachbehandlung Schulter Rotatorenmanschettennaht

 

Befundung und postoperative Nachbehandlung

mehr Information

Plantare Fersenschmerzen

Identifikation möglicher Schmerzgeneratoren und deren Therapie

mehr Information

Praktische Radiologie der Wirbelsäule und Extremitäten für PTs

 

Klinikbezogene Radiologie der WS und der Extremitäten

Basics von Röntgen, CT und MRI, Fallbeispiele

mehr Information 

Thoracic Outlet Syndrom und ZTÜ

Thoracic Outlet Syndrom und Zervikothorakaler Übergang: Anatomie, Pathophysiologie, Untersuchung u. Therapie dieser besonderen Übergangsregion

mehr Information 

Trainingslehre und Leistungsphysiologie in der Rehabilitation

Theoretische Grundlagen von Trainingslehre und Leistungsphysiologie und deren individuellen praktischen Unsetzungsmöglichkeiten im Rahmen der aktiven Rehabilitation speziell in Orthopädie und Traumatologie 

mehr Information 

Vorderes Kreuzband und Begleitverletzungen

Diagnostik u. Therapie der vorderen Kreuzbandruptur und ihrer Begleitverletzungen, unter Beachtung  neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, Tests, Reha-Vorschläge konservativ u. post-operativ

mehr Information 

Weichteiltechniken der HWS

 

Behandlung zervikal, hochzervikal und zervikothorakal mittels unterschiedlicher Techniken und deren pathoanatomischen Hintergründe und Wirkungsweisen

mehr Information

Zervikozephalsyndrom

Behandlung von zervikalen und vegetativen Ursachen bei Schwindel-, Tinnitus- und Kopfschmerzpatienten 

mehr Information